(sch) FCN-Tormann Udo Daniel Schönwerth konnte sich ebenso wie Goalgetter Shkumbim Cahani gleich doppelt in die Torschützenliste eintragen, Marc Scherrenbacher traf einmal.

Mit der lautstarken Unterstützung durch die eigene Anhängerschaft einschließlich dem 12.Mann im Rücken dominierte das Team von Trainer Ahmet Amann von Beginn an. Logische Folge war der frühe Führungstreffer nach gerade einmal sechs Spielminuten: Shkumbim "Bini" Cahani war nur noch mit unfairen Mitteln aufzuhalten, für den fälligen Strafstoß eilte FCN-Tormann Udo Daniel Schönwerth nach vorne und verwandelte abgezockt. Aktivposten Cahani ließ zwei weitere gute Tormöglichkeiten ungenutzt, ein Lupfer von Marc Scherrenbacher ging knapp über das Ziel hinweg. 


Wenig später traf Antonio Merella nach glänzender Vorarbeit ins Netz, kam dabei allerdings aus dem Abseits. Auf der Gegenseite wurde der vermeintliche Ausgleich durch Sportfreund Daniel Sing ebenfalls aufgrund einer knappen Abseitsstellung aberkannt. Nach 29 Minuten belohnten sich die Hausherren dann mit ihrem überfälligen zweiten Treffer: Der durchgebrochene Cahani setzte den mitgelaufenen Scherrenbacher in Szene, welcher überlegt einschießen konnte. Kurz vor der Pause sahen die knapp 75 Zuschauer infolge einer Ecke von Rocco Baccalliere die nächste Gmünder Großchance, doch der spekatakuläre Seitfallzieher von Rolf-Michael Pohl touchierte lediglich den Querbalken.

Auch nach Wiederanpfiff bleiben die Normannen spielerisch klar überlegen. Zwei herrliche Freistöße von Baccalliere konnte der Gästekeeper gerade noch entschärfen, ehe Cahani nach knapp einer Stunde Spielzeit mit einem platzierten Flachschuss ins untere Toreck für die Vorentscheidung sorgte. Durch den eingewechselten Andreas Schamberger, welcher aus nächster Nähe eine feine Hereingabe von Sing verwertete, kam Lorch zum Anschlusstreffer. In den Schlussminuten konnte die Amann-Elf das Resultat wieder nach oben schrauben: Nach Foulspiel an Cahani war erneut Keeper Schönwerth mit einem souverän verwandelten Elfmeter zur Stelle. In der Schlussminute wurde Torjäger Cahani vom eingewechselten Fatih Tosun glänzend in Szene gesetzt und markierte mit seinem vierten Saisontreffer den 5:1-Endstand.

Dieser zu keiner Zeit gefährdete Heimerfolg war die richtige Reaktion, nachdem die neu gegründete Normannia-Auswahl Ende beim 1:2 in Heubach ihre erste Saisonniederlage hatte hinnehmen müssen. Momentan belegt die Mannschaft aus dem Schwerzer mit neun Punkten den zweiten Rang in der Kreisstaffel 1, dicht hinter dem TSV Heubach. Patzt der Spitzenreiter in seinen beiden verbleibenden Partien einmal, so könnten die Normannen noch vorbeiziehen – eigene Erfolge beim Dritten TSV Leinzell (Samstag, 01.Juli um 17 Uhr) sowie zuhause gegen den TSV Essingen (Samstag, 08.Juli um 17 Uhr) vorausgesetzt.

FCN: Udo Daniel Schönwerth – Waldemar Makowski, Andreas Mayer, Andreas Engelhardt, Oliver Funk – Marc Scherrenbacher, Shkumbim Cahani, Geergios Jakovidis, Rocco Baccalliere, Rolf-Michael Pohl – (eingewechselt: Fatih Tosun, Carmelo-Domenico Alessi, Antonio Merella, Thorsten Kuhnle)
SFL: Christian Schläfke – Thomas Wüst, Mladen Gojkovac, Nino Iacovetti, Beyhan Köse, Ljupke Herceg, Dennis Mathussek, Daniel Sing, Andreas Roller, Matthias Breitenbücher, Fabio Iovine (eingewechselt: Frank Palmer, Andreas Schamberger, Timo-Daniel Oechsle)
Tore: 1:0 Udo Daniel Schönwerth (6./FE), 2:0 Marc Scherrenbacher (29.), 3:0 Shkumbim Cahani (58.), 3:1 Andreas Schamberger (68.), 4:1 Shkumbim Cahani (76.), 5:1 Udo Daniel Schönwerth (79./FE)
Schiedsrichter: Harry Neuhaus (TSV Leinzell)
Zuschauer: 75