(dol) Die neu Liga scheint dem Braun Team zu liegen, steht man doch mit 30: 3 Toren auf dem dritten Tabellenplatz. Trotzdem war vor dem Spiel war vor allem Trainer Christian Braun nervös, da er seine komplette Abwehrreihe ersetzen musste. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken und war von Anfang an im Spiel. Gleich der 1. Angriff (2.) saß und mit der beruhigenden Führung spielten sich die Normannen in einen wahren Rausch. 


Spielerisch richtig top, liefen die wacker kämpfenden Gastgeberinnen nur hinterher. Neben den 8 Toren standen in der 1. Hälfte noch 6 Pfostenschüsse für den FCN zu Buche. Einmal rettete aber auch der Pfosten für die Gäste.
Nach der Pause das gleiche Bild. Der FCN ließ nie nach und Angriff für Angriff rollte auf das gegnerische Gehäuse. Den schönsten Treffer erzielte Hanna Amann, als sie nach einer Maßflanke von Braun zum Kopfball hochstieg und den Ball schulbuchmäßig ins Tor wuchtete.

Trainer Christian Braun war erleichtert aber auch stolz, da sein Team all das umgesetzt hatte, was zuvor besprochen war. Jetzt heißt es akribisch weiterarbeiten, die Konkurrenz hat auch gepunktet.

Normannia: Sophie Kirin, Hanna Amann (4 Tore), Lina Pohl (3 Tore), Anna-Lena Reuter (2 Tore), Fanny Schmid, Sinera Zejnulahi (6 Tore), Alba Marzell, Pia-Lorraine Braun (2 Tore), Aglaiha Buchholz, Tamara Groß