(Bie) Der FC Stern Mögglingen hatte zum E-Junioren-Pokalturnier geladen. Beide Teams starteten erfolgreich ins Turnier. Schneller, offensiver Hallenfußball setzte die Gegner mächtig unter Druck und bald waren die ersten 4 Spiele gewonnen, bei beiden Teams teilweise sehr deutlich: 7:0 gegen Großdeinbach (Team II) und 8:0 gegen Herlikofen (Team I).

Dann jedoch kamen die Gastgeber. Gegen den defensiv gut agierenden FC Stern Mögglingen mit Heim-Publikum im Rücken wollte vor dem Tor nichts so recht gelingen. Aus zwei Kontersituationen gerieten die Jungs 0:2 in Rückstand. Dadurch wurde das Team II in Gruppe A „nur“ Gruppenzweiter.

Das Team aus Gruppe B startete gegen den SSV Aalen eine Aufholjagd, nachdem man 0:2 hinten lag. Den Normannen gelang der Anschlusstreffer und zwanzig Sekunden vor Schluss auch der Ausgleich. Dieser machte die Normannia zum Gruppensieger in Gruppe B – Damit war klar, dass die beiden Normannia-Teams schon im Halbfinale aufeinander treffen würden.

Diese lieferten sich dann ein faires und ausgeglichenes Match, welches knapp im 9-Meterschiessen entschieden wurde. Am Ende qualifizierte sich das Team Normannia Gmünd II für das Finale und Normannia Gmünd I für das Spiel um Platz 3. Beide Mannschaften trafen so nochmals auf ihre jeweiligen Gruppengegner, die sie Punkte gekostet hatten. Und die beiden Teams der Trainer Sven Reinders und Daniel Auer nutzten ihre Chancen: Normannia I besiegte den SSV Aalen dieses Mal in 9 Minuten mit 8:0 und der Normannia II reichte ein Tor im Finale gegen den FC Stern Mögglingen für den Turniersieg.

Am Ende standen also beide Teams verdient auf dem Treppchen: Turniersieg und 3. Platz gingen ins Schwerzer, erneut ein erfolgreicher Tag für die Jungs.