(dol) Da Trainer Luca Zapf wieder einen Schirieinsatz hatte, wurde er von seiner Co-Trainerin Lena Hirnet, selbst U17 Verbandsstaffelspielerin, würdig vertreten.


Ersatzgeschwächt, da 2 Spielerinnen krankheitsbedingt fehlten, mussten die U 11 Juniorinnen ihre ersten 5 Spiele in der Hallenrunde ohne Auswechselmöglichkeit nur zu fünft bestreiten. Diese Aufgabe lösten sie aber bravourös und konnten sich ungeschlagen mit 1 Sieg gegen die SGM Eschach/Göggingen 2 und 4 Unentschieden gegen SV Pfahlbronn 2 (1:1), TSV Heubach 2 (0:0), SV Hussenhofen (1:1) und FV Germania Hohenstadt (0:0) am Ende des Tages auf Tabellenplatz 3 positionieren.
Aller Ehren wert, hätte doch auch das eine oder andere Spiel noch gewonnen werden können, wenn nicht müssen, wäre man vor dem Tor noch etwas cleverer gewesen Nächstes Wochenende steht der zweite Spieltag an.

FCN: Monika Nolte, Tabea Braun, Maya, Emma und Theresa Röhrle