(rei) Gegner beider Mannschaften waren die SG Bettringen, TSGV Waldstetten, FC Eislingen, TSV Essingen und JT Leineck. In der Gruppenphase zeigten die jungen Normannen, obwohl sie noch
kein einziges Mal in der Halle trainiert haben, dass sie den Übergang vom Feld- zum Hallenfussball sehr gut umsetzen konnten. Kurze Ballkontaktzeiten und schönes Direktspiel liesen den Gegner des Öfteren ins Leere laufen, und so standen nach Ende der Gruppenspiele beide Mannschaften verdient auf Platz 1 ihrer jeweiligen Gruppe.


In den folgenden Halbfinals gab es schnellen Fussball auf sehr hohem Niveau. Dabei unterlag eine der Normannia Mannschaften gegen die SG Bettringen denkbar knapp. Die andere Mannschaft konnte sich im Gegensatz souverän gegen den TSGV Waldstetten durchsetzen und erreichte somit ungeschlagen das Finale.

Das Spiel um Platz 3 konnte gegen den TSGV Waldstetten in einem spannenden Spiel mit 2:1
gewonnen werden.

In einem packenden Finale konnte die SG Bettringen mit 1:0 niedergerungen werden.

Und somit Stand am Ende des Tages für die jungen Normannen eine sehr guter 3. Platz und ein noch besserer 1. Platz zu Buche.

Ergebnisse:

FC Normannia (Team 1)
FC Normannia (Team 2)

FCN – TSGV Waldstetten 28:0
FCN – TSGV Waldstetten 11:0
FCN – SG Bettringen 13:1            
FCN – FC Eislingen 1:1
FCN – TSV Essingen 5:0             
FCN – JT Leineck 8:0

Halbfinale:
FCN (Team 2) – SG Bettringen 11:3
FCN (Team 1) – TSGV Waldstetten 14:0

Spiel um Platz 3:
FCN (Team 2) – TSGV Waldstetten 12:1

Endspiel:
FCN (Team 1) – SG Bettringen 11:0